Vorschau und Berichte Youngpirates 2016/17

Saison 2016/17 - Bezirksliga Gruppe 4

 

Niederlage zum Saisonabschluss

Youngpirates/LL - ERC Lechbruck  2:6

Eine Niederlage musste die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg im letzten Saisonspiel einstecken. Mit 2:6 verlor man am Samstag zu Hause gegen den Vizemeister Lechbruck. Das Ergebnis fiel aber deutlicher aus als es der Spielverlauf eigentlich wiedergab. Denn über weite Strecken lieferten sich die Jungpiraten mit dem Tabellenzweiten ein Duell auf Augenhöhe. Doch schon im Startdrittel waren nur die Gäste vor dem Tor erfolgreich. Mit einem 0:1 Rückstand ging es also in den zweiten Abschnitt, wo Marco Göttle nach 25 Minuten der Ausgleich gelang. Doch nur eine Minute später gingen die Lechbrucker wieder in Front und bauten den Vorsprung bis zum zweiten Seitenwechsel sogar noch auf 1:3 aus. Als im Schlussabschnitt nach 46 Minuten das 1:4 fiel, schien das Match entschieden. Die Buchloer gaben sich aber noch nicht auf und verkürzten durch Tim Ott nochmals auf 2:4. Vorbereiter war wie schon beim ersten Treffer Lucas Ruf gewesen. Obwohl die Piraten alles gaben stellten die Gäste im Anschluss ihre individuelle Klasse unter Beweis und zeigten so auch, warum sie wieder einmal die Vizemeisterschaft feiern konnten. Nachdem Trainer Charly Schönberger bei einer Gästestrafzeit alles auf eine Karte gesetzt hatte und den Torwart zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm, traf der ERC zum 2:5 ins leere Buchloer Tor. Anschließend stellten die Brucker sogar noch den 2:6 Endstand her, der schlussendlich doch zu hoch ausfiel.
Die SG Buchloe/Landsberg beendet in ihrer Premierensaison somit eine Spielzeit mit Höhen und Tiefen auf einem gesicherten Mittelfeldrang. Mit neuen Siegen und ebenso vielen Niederlagen steht man in der zum Teil engen Bezirksligatabelle auf Platz 6 und darf sich nun auf die verdiente Sommerpause freuen.

Torschützen für die Youngpirates: Marco Göttle, Tim Ott
Assists für die Youngpirates
: Lucas Ruf (2), Tim Ott




Auf Derbysieg folgt knappe Auswärtsniederlage

Youngpirates/LL - ESV Türkheim  7:0
SG Oberstdorf/Sonthofen - Youngpirates/LL  5:4

Ein Kantersieg und eine knappe Niederlage. So lautet die Bilanz der Youngpirates vom vergangenen Wochenende in der Bezirksliga. Am Samstagnachmittag gewann die Buchloer 1b Mannschaft dabei das Nachbarschaftsduell gegen Türkheim in eigner Halle klar mit 7:0. Nur einen Tag später zog man in Oberstdorf dann aber knapp mit 4:5 den Kürzeren.

Das Derby gegen den Tabellenletzten ESV Türkheim am Samstag war eine klare Angelegenheit. Vom Start weg dominierte die SG Buchloe/Landsberg das Geschehen in einer sehr fairen Begegnung. Ferdinand Hibler und Jakob Schwarzfischer sorgten schon im Auftaktdrittel für eine beruhigende 2:0 Führung. Die Gäste, bei denen einige ehemalige Buchloer Akteure aufliefen, blieben dagegen glücklos. Das änderte sich auch im zweiten Abschnitt nicht, in dem erneut Schwarzfischer und Erik Schönberger den Vorsprung weiter ausbauten. Im finalen Durchgang sorgten schließlich Markus Güßbacher, Lucas Ruf und Tim Ott für einen zu keiner Zeit gefährdeten 7:0 Kantersieg.
Deutlich schwerer taten sich die Youngpirates dann am Sonntag in Oberstdorf. Mit der harten Gangart der Gastgeber hatte man reichlich zu kämpfen. Und so ging es nach 20 Minuten nach Treffern von Tim Ott und Peter Vrbas mit einem 2:2 Unentschieden in die erste Pause. Auch im zweiten Abschnitt schenkten sich die Tabellennachbarn nichts. Kein Wunder dass nach 40 Minuten weiterhin ein Remis auf der Anzeigetafel stand. Jakob Schwarzfischer und abermals Tim Ott hatten zum 4:4 Zwischenstand getroffen. Nach dem Führungstreffer der Gastgeber im letzten Drittel versuchten die mit 12 Feldspielern dezimierten Buchloer zwar nochmals alles, doch am Ende konnte man die knappe Niederlage nicht verhindern.
Am letzten Spieltag erwarten die Youngpirates am nächsten Samstag nun noch den Vizemeister Lechbruck (15.45 Uhr).

Torschützen für die Youngpirates gegen Türkheim: Jakob Schwarzfischer (2), Ferdinand Hibler, Erik Schönberger, Markus Güßbacher, Lucas Ruf und Tim Ott
Assists für die Youngpirates gegen Türkheim: Jakob Schwarzfischer (3), Florian Knöferl (2), Ferdinand Hibler, Benedikt Scheitle, Christian Schwarz, Markus Güßbacher, Sylvan Rentel

Torschützen für die Youngpirates gegen Oberstdorf: Tim Ott (2), Jakob Schwarzfischer, Peter Vrbas
Assists für die Youngpirates gegen Oberstdorf: Peter Vrbas, Lucas Ruf, Markus Güßbacher, Florian Knöferl, Simon Seitz




Youngpirates verlieren auch zweites Spiel in Memmingen

HC Maustadt/MM - Youngpirates/LL  6:2

Nach der knappen 3:4 Heimniederlage am Samstag hat die SG Buchloe/Landsberg einen Tag später auch das Rückspiel gegen den HC Maustadt verloren. Am Memminger Hühnerberg war das zweite Aufeinandertreffen binnen weiniger Stunden dieses Mal allerdings zumindest vom Endergebnis her gesehen eine deutlich klarer Geschichte. Mit 2:6 verloren die Piraten nämlich am Sonntagabend und dass obwohl es nach 40 Minuten noch 2:2 Unentschieden gestanden hatte. Im Startabschnitt waren zunächst nur die Gastgeber erfolgreich gewesen. Die Buchloer verpassten dagegen in einer erneut strafzeitenlastigen Partie eine ihrer viele Überzahlmöglichkeiten in einen Treffer umzumünzen. Dementsprechend ging man mit einem 0:1 Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Drittel drehte das Team von Trainer Charly Schönberger das Spiel aber. Jakob Schwarzfischer und Benedikt Scheitle machten aus dem Rückstand eine 2:1 Führung. Doch noch vor dem zweiten Seitenwechsel überwanden die Memminger ESV-Keeper Alexander Oertel zum zweiten Mal. Beim Spielstand von 2:2 ging es also in den entscheidendem Durchgang. Und hier zog der Tabellendritte schnell davon. Zwei Treffer brachten die Maustädter mit 4:2 in Front. Die Buchloer sollten dies im weiteren Verlauf nicht mehr drehen können. Und zwei weitere Gegentore in der Schlussphase besiegelten schließlich die siebte Saisonniederlage der SG Buchloe/Landsberg, die damit weiter auf Tabellenrang sechs stehen bleibt.

Torschützen für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer, Benedikt Scheitle
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer, Patrick Risse, Tobias Treichl




Couragierte Aufholjagd wird nicht belohnt

Youngpirates/LL - HC Maustadt/MM  3:4

Eigentlich hätten die Youngpirates am Wochenende gleich zweimal gegen den HC Maustadt spielen sollen. Doch nachdem am Freitag die 1. Mannschaft der Memminger in der Bayernliga ein Heimspiel hatte, wurde Spiel 1 der Youngpirates gegen den HCM auf Sonntag 18:30 Uhr verlegt. Das Heimderby gegen die Memminger am Samstag in Buchloe fand aber statt und war dabei lange Zeit eine enge und vor allem umkämpfte Partie. Das belegen einerseits die 127 Strafminuten, die die Schiedsrichter auf beiden Seiten verteilten und auch das denkbar knappe Endergebnis. Schlussendlich hatten die Buchloer aber mit 3:4 das Nachsehen gegen den Tabellendritten der Bezirksliga. Der Startabschnitt verlief eigentlich noch recht unspektakulär. Beide Torhüter - Alexander Oertel im Buchloer und Steffen Chronz im Memminger Gehäuse - hielten ihren Kasten sauber. Folglich ging es torlos das erste Mal in die Kabinen. Auch im Mittelabschnitt dauerte es lange, bis eine Mannschaft erstmalig jubeln durfte. Trotz zahlreicher Buchloer Überzahlspiele waren das nach 34 Minuten jedoch die Gäste, bei denen Routiner Martin Löhle zum 0:1 traf. Und der nächste Nackenschlag für die SG Buchloe/Landsberg folgte noch unmittelbar vor der zweiten Pause, als die Maustädter durch Markus Schmidt auf 0:2 erhöhten. Doch Trainer Charly Schönberger schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nach Wiederbeginn legten die Piraten eine furiose Aufholjagd hin. Endlich nutze man die Powerplaysituationen und so glichen die Hausherren mit einem Doppelschlag binnen 24 Sekunden durch Simon Seitz und Lucas Ruf zum 2:2 aus. Und nur vier Minuten später kippte das Spiel dann sogar komplett. Erneut war Lucas Ruf erfolgreich, der seine Farben erstmals mit 3:2 in Front brachte. Eine Matchstrafe gegen Simon Seitz schwächte die Buchloer wenige Augenblicke danach aber umgehend wieder. Diese sollte dann auch das Pendel wieder in Richtung Memmingen ausschlagen lassen. Während der fünfminütigen Unterzahl glichen die Gäste nämlich wieder aus. Beim 3:3 durch Martin Löhle waren die Buchloer sogar nur zu dritt auf dem Eis gestanden. Gerade als die Piraten dann wieder komplett waren markierte HCM-Stürmer Philipp Hacker die neuerliche Führung, die die Buchloer im weiteren Verlauf nicht mehr aufholen sollten. Trotz großem Kampf gelang dem ESV in den verbleibenden siebeneinhalb Minuten kein Treffer mehr, sodass der Tabellendritte aus Memmingen schlussendlich das glücklichere Ende für sich hatte.

Torschützen für die Youngpirates: Lucas Ruf (2), Simon Seitz
Assists für die Youngpirates: Lucas Ruf, Benedikt Scheitle, Tim Ott, Erik Schönberger, Markus Güßbacher




Jungpiraten gewinnen auch das zweite Heimspiel am Wochenende

Youngpirates/LL - Woodstock Augsburg  7:2

Nach dem 4:2 Erfolg am Freitag gegen Oberstdorf siegte die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg auch am Sonntag zu Hause gegen die Woodstocks aus Augsburg. Mit 7:2 gewannen die Youngpirates souverän und klettern somit wieder auf Rang fünf in der Bezirksligatabelle. Lucas Ruf brachte den ESV mit einem Powerplaytor nach 13 Minuten in Front. Die Augsburger, die am Tag zuvor noch beim 4:3 Penaltysieg über den HC Maustadt für eine echte Überraschung gesorgt hatten, brachten die Scheibe im Startdrittel dagegen nicht im Tor des aufmerksamen Tormann Alexander Oertel unter. Und kurz nach Wiederbeginn erhöhten die Hausherren den Spielstand mit einem Doppelschlag auf 3:0. Ein Tor von Tim Ott und ein weiterer Überzahltreffer von Tobias Treichl sorgten früh für klare Verhältnisse. Zwar verkürzten die Gäste kurz darauf auf 3:1, doch Ferdinand Hibler stellte umgehend den alten Abstand wieder her. Als Simon Kirchdorfer kurz vor der zweiten Pause sogar das fünfte Tor markierte, war die Partie fast schon vorzeitig entschieden. Denn auch im Schlussabschnitt blieben die Piraten konzentriert und gerieten somit nicht mehr in wirkliche Bedrängnis. Ganz im Gegenteil: Die Tore von Jakob Schwarzfischer und Treffer Nummer zwei von Tim Ott bescherten den Freibeutern einen ungefährdeten Heimsieg.
Am kommenden Wochenende trifft man nun gleich doppelt auf den HC Maustadt. Am Freitag geht es für die SG Buchloe/Landsberg zunächst nach Memmingen (20 Uhr), ehe der Tabellendritte dann am Samstag ab 15.45 Uhr in Buchloe gastiert.

Torschützen für die Youngpirates: Tim Ott (2), Simon Kirchdorfer, Jakob Schwarzfischer, Tobias Treichl, Lucas Ruf, Ferdinand Hibler
Assists für die Youngpirates: Patrick Risse (3), Benedikt Scheitle (2), Christian Schwarz, Florian Knöferl, Simon Kirchdorfer, Jakob Schwarzfischer, Tim Ott, Leonard Gutsche




Youngpirates schlagen Landesligaabsteiger nach enger Partie

Youngpirates/LL - SG Oberstdorf/Sonthofen  4:2

Die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg hat am Freitagabend in eigener Halle nach einem harten Stück Arbeit den letztjährigen Landesligisten Oberstdorf besiegt. Gegen den Tabellennachbarn gewannen die Schützlinge von Trainer Charly Schönberger vor allem Dank eines starken Schlussspurts nicht ganz unverdient mit 4:2. Die Buchloer waren dabei zunächst  im Startdrittel die kompaktere Mannschaft, die sich auch vor dem Tor die gefährlicheren Gelegenheiten erarbeitete. Das 1:0 durch Erik Schönberger nach acht Minuten war somit der verdiente Lohn. ESV-Schlussmann Alexander Oertel erlebte bis zur ersten Pause dagegen einen eher ruhigen Abend. Doch nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt, auch weil sich die Hausherren nun das Leben mit mehreren Strafzeiten selber schwer machten. Die Gäste wirkten nun wacher und aktiver, weshalb es nur eine Frage der Zeit war, bis der Ausgleich fiel. Nach 28 Minuten gelang das den Oberstdorfern dann  in doppelter Überzahl auch prompt. Und es kam noch schlimmer, da die Gäste sieben Minuten später bei angezeigter Strafe gegen den ESV sogar mit 1:2 im Führung gingen. Doch im Schlussabschnitt gaben sich die Piraten nicht auf und kämpften sich wieder zurück. Lucas Ruf besorgte bei Vier gegen Vier das 2:2, das den Hausherren noch einmal spürbar Auftrieb verlieh. Die logische Folge war der neuerliche Führungstreffer durch Jakob Schwarzfischer, der rund sechs Minuten vor dem Ende zum 3:2 einnetzte. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Erik Schönberger, der in der vorletzten Minute den Puck zum 4:2 Endstand über die Linie beförderte.
Vor dem Sonntagsspiel wiederum zu Hause gegen Augsburg (17 Uhr) ist die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg in der Bezirksligatabelle somit bis auf einen Punkt an die sechstplatzierten Oberstdorfer herangerückt und das obwohl man noch zwei  Partien weniger absolviert hat.

Torschützen für die Youngpirates: Erik Schönberger (2), Lucas Ruf, Jakob Schwarzfischer
Assists für die Youngpirates: Tim Ott, Florian Knöferl, Tobias Treichl, Ferdinand Hibler, Simon Seitz




Youngpirates gewinnen letztes Spiel des Jahres

Woodstock Augsburg - Youngpirates/LL  3:6

Einen gelungen Jahresabschluss konnte die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg im letzten Bezirksligaspiel des Jahres feiern. Mit einem 6:3 Pflichtsieg feierten sie am Samstag einen souveränen Auswärtserfolg beim Tabellenvorletzten Woodstock Augsburg. Ausschlaggebend dafür war vor allem ein bärenstarkes Mitteldrittel, dass die Buchloer 1b Mannschaft mit 5:1 für sich entschied. Nach dem ersten torlosen Abschnitt hatte Ferdinand Hibler die Piraten mit einem Doppelschlag direkt nach Wiederbeginn im zweiten Durchgang mit 2:0 in Front gebracht. Und Peter Vrbas legte mit drei weiteren Treffern sogar noch nach. Der Hattrick des Routinier sorgte somit für einen beruhigenden 5:1 Vorsprung nach 40 Minuten, da den Gastgebern mit dem zwischenzeitlichen 3:1 Anschlusstreffer nur eine kleine Ergebniskosmetik gelang. Im abschließenden Drittel hielten die Buchloer trotz eines kleinen Kaders von gerade einmal elf Feldspielern weiter gut dagegen, mussten jedoch nach 45 Minuten den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Und obwohl die Augsburger rund viereinhalb Minuten vor dem Ende nochmals verkürzten, brachten die Mannen von Trainer Charly Schönberger den Sieg schließlich problemlos über die Zeit. Denn Benedikt Scheitle sorgte mit dem 6:3 wenig später für den verdienten Endstand.
Mit 18 Punkten und dem damit verbundenen vierten Tabellenrang geht für die Buchloer nun erst einmal in die wohlverdiente Weihnachtspause, ehe dann im neuen Jahr am 13. Januar das nächste Heimspiel gegen den Landesligaabsteiger Oberstdorf ansteht (19.45 Uhr).

Torschützen für die Youngpirates: Peter Vrbas (3), Ferdinand Hibler (2), Benedikt Scheitle
Assists für die Youngpirates:
Ferdinand Hibler, Erik Schönberger, Simon Seitz, Benedikt Scheitle, Peter Vrbas




Youngpirates verpassen Überraschung in Lechbruck haarscharf

ERC Lechbruck - Youngpirates/LL  4:2

Nur denkbar knapp schrammten die Youngpirates am Freitagabend beim Bezirksligaspiel in Lechbruck an einem Punktgewinn vorbei. Dabei gingen die Buchloer gegen den favorisierten Tabellendritten und letztjährigen Vizemeister eigentlich als deutlicher Außenseiter an den Start, da man nur mit lediglich elf Feldspielern angereist war. Doch die Buchloer 1b hielt lange Zeit erstaunlich gut mit und verpasste bei der 2:4 Niederlage erst in den Schlussminuten eine mögliche Sensation. Schon im Startdrittel kämpften die Buchloer verbissen und wacker, sodass die Defensive um Tormann Alexander Oertel keinen Gegentreffer hinnehmen musste. Da aber auch auf der Gegenseite keine Treffer fielen, ging es torlos in die erste Pause. Im zweiten Durchgang glückte den Lechbruckern dann zunächst die Führung, die Sylvan Rentel aber nach 28 Minuten zum 1:1 ausgleichen konnte. Auch durch  den neuerlichen Führungstreffer der Hausherren zeigten sich die Piraten wenig beeindruckt, da Markus Güßbacher den Spielstand im Powerplay nicht einmal eine Minute später wieder zum 2:2 egalisierte. Im finalen Abschnitt hatten die Buchloer dann anfangs die große Gelegenheit, erstmalig in Front zu gehen, als ein Lechbrucker nach einem Schlittschuhtritt vorzeitig mit einer Matchstrafe zum Duschen musste. Doch trotz fünfminütiger Überzahl - zwei davon sogar in doppelter - wollte die Scheibe einfach nicht ins Tor. Und so kam es wie es kommen musste, dass der Favorit rund viereinhalb Minuten vor Schluss wieder in Führung ging. Die Buchloer probierten zwar nochmals alles, doch am Ende musste man Sekunden vor dem Abpfiff auch noch das 2:4 per Empty Net Tor hinnehmen. Zu allem Überfluss handelte sich Jungverteidiger Lucas Ruf in der Schlussminute auch noch eine Spieldauerstrafe wegen Reklamierens ein, die ihn nun im nächsten und gleichzeitig letzten Match des Jahres kommenden Samstag bei den Woodstock Augsburg zum Zuschauen zwingt. Die Niederlage der tapfer kämpfenden Buchloer ist dennoch kein Beinbruch, auch wenn mit etwas mehr Glück und Geschick sogar noch mehr drin gewesen wäre.

Torschützen für die Youngpirates: Sylvan Rentel, Markus Güßbacher
Assists für die Youngpirates: Simon Seitz




Youngpirates gehen leer aus

Youngpirates/LL - EV Königsbrunn  4:8

Nach den beiden Siegen vom letzten Wochenende reichte es für die Buchloer 1b Mannschaft am Samstag dieses Mal nicht zu Punkten. Mit 4:8 unterlagen die Piraten auf heimischen Eis gegen den EV Königsbrunn und kassierten somit die vierte Saisonniederlage. Dabei verlief der Auftakt noch durchaus verheißungsvoll, da Michael Gschwill seine Farben schon nach drei Minuten in Front brachte. Doch die Gäste drehten die Partie bereits vor der Pause zum 1:2. Und auch das zweite Drittel begann dann mit einem rabenschwarzen Start. Mit einem Doppelschlag schraubten die Königsbrunner den Spielstand schnell auf 1:4 in die Höhe, ehe sogar noch der fünfte Treffer fiel. Diesen verkürzte zumindest erneut Michael Gschwill mit seinem zweiten Tor wenige Sekunden später wieder auf 2:5. Und Verteidiger Lucas Ruf, der Tags zuvor noch bei der 1. Mannschaft im Einsatz war, brachte mit dem 3:5 nach 36 Minuten die Hoffnung auf Zählbares zurück. Im letzten Abschnitt fielen dann aber zunächst auf beiden Seiten lange keine Treffer mehr. Erschwert wurde die Aufholjagd des ESV aber auch durch eine fünfminütige Unterzahl, nachdem Jakob Schwarzfischer nach einen Check von Hinten vorzeitig zum Duschen musste. Doch kurz vor Schluss waren die Buchloer nach einem weiteren Tor von Lucas Ruf zum 4:5 wieder ganz dicht dran am Ausgleich. Als man dann in der Endphase alles auf eine Karte setzte, machten die Gäste schließlich doch alles klar. Dem 4:6 nach 58 Minuten folgten nur eine Minute später mit einem Empty-Net Tor und einem weiteren Gegentreffer sogar noch der 4:8 Endstand, der letztlich doch etwas zu hoch ausfiel.

Torschützen für die Youngpirates: Michael Gschwill (2), Lucas Ruf (2)
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer, Marco Göttle




Buchloer Spielgemeinschaft siegt auch im Derby in Türkheim problemlos

ESV Türkheim - Youngpirates/LL  2:7

Ein perfektes Wochenende konnten die Youngpirates feiern. Denn dem 7:0 Heimsieg am Freitag gegen die SG Senden/Ulm ließen die Schützlinge von Trainer Charly Schönberger am Sonntag beim Derby in Türkheim einen ebenso ungefährdeten 7:2 Auswärtserfolg folgen. Für die Buchloer war das Duell auch deswegen besonders, da man auf einige alt bekannte Gesichter traf, die in der Vergangenheit schon für den ESV aufgelaufen waren. Doch bereits nach dem Startdrittel hatten die Buchloer mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung im neuen Türkheimer Stadion die Weichen auf Sieg gestellt. Durch Treffer von Benedikt Scheitle und Simon Seitz führten die Rot-Weißen schon nach gut acht Minuten mit 2:0. Diesen Vorsprung baute Michael Gschwill im Mittelabschnitt sogar auf 3:0 aus. Auch durch den 3:1 Anschlusstreffer der Hausherren ließ man sich nicht aus der Bahn bringen, denn nicht einmal eine Zeigerumdrehung später stellte Tim Ott den alten Abstand wieder her. Und das zweite Tor von Simon Seitz und ein Powerplaytreffer von Jakob Schwarzfischer Sekunden später ließ die Piraten schließlich mit einer beruhigenden 6:2 Führung in die zweite Pause gehen. Im Schlussdrittel verkürzte die Türkheimer Mannschaft unter der Regie des letztjährigen Buchloer U23 Coaches Gert Woll nach 51 Minuten zwar nochmals, doch wirkliche Spannung kam dennoch nicht mehr auf. Denn nur vier Minuten danach machte Ferdinand Hibler mit dem 7:2 Endstand in Überzahl alles klar.
Da die Konkurrenz zum Teil spielfrei hatte, können sich die Buchloer vorerst auf Rang 3 vorschieben. Die folgenden Teams aus Oberstdorf und Lechbruck haben aber noch zwei bzw. sogar drei Spiele weniger absolviert. Für den ESV geht es am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel weiter. Am Samstag ist dabei ab 15:45 Uhr der Tabellensiebte EV Königsbrunn in der Sparkassenarena zu Gast.

Torschützen für die Youngpirates: Simon Seitz (2), Michael Gschwill, Tim Ott, Benedikt Scheitle, Ferdinand Hibler, Jakob Schwarzfischer
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer (2), Peter Vrbas (2), Tim Ott, Michael Simon, Erik Schönberger, Sylvan Rentel




Youngpirates feiern souveränen Shoutout-Sieg

Youngpirates/LL - SG Senden/Ulm  7:0

Keinerlei  Probleme hatte die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg am Freitagabend beim Bezirksliga-Heimspiel gegen die SG Senden/Ulm. Mit einem klaren und zu keiner Zeit gefährdeten 7:0 Sieg festigten die Buchloer mit Rang fünf weiterhin ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte. Besonders gefreut haben dürften sich über das Ergebnis zudem auch die beiden Torhüter Alexander Oertel und Michèle Fuhrmann, die jeweils die Hälfte der Spielzeit absolvierten und beide ohne Gegentreffer blieben. Schon schnell war klar, dass es für die Gäste an diesem Abend nichts zu holen gibt. Denn schon nach den ersten 20 Minuten führten die Piraten durch Tore von Tim Ott und Florian Knöferl mit 2:0. Und diesen Vorsprung bauten die Youngpirates im Mitteldrittel mit einem Dreifachschlag direkt nach Wiederbeginn sofort weiter aus. Innerhalb von nur 85 Sekunden stand es somit 5:0, was praktisch schon die Vorentscheidung bedeutete. Verantwortlich dafür war ein Doppelpack von Tobias Treichl und ein Powerplaytor von Marco Göttle. Im letzten Durchgang schaubten die Hausherren den Spielstand durch den zweiten Treffer von Tim Ott und einem weiteren Tor von Simon Seitz noch auf 7:0 in die Höhe.
Die Buchloer können somit absolut selbstbewusst und mit breiter Brust am Sonntag zum Derby nach Türkheim reisen, wenn es ab 16.30 Uhr in der neuen überdachten Türkheimer Halle zum Nachbarschaftsduell kommt.

Torschützen für die Youngpirates: Tim Ott (2), Tobias Treichl (2), Marco Göttle, Simon Seitz, Florian Knöferl
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer (2), Simon Kirchdorfer (2), Simon Seitz, Benedikt Scheitle, Ferdinand Hibler, Marco Göttle, Alexander Singer, Florian Knöferl




Youngpirates finden zurück in die Spur

EV Bad Wörishofen 1b - Youngpirates/LL  3:5

Die Youngpirates haben die beiden zurückliegenden Niederlagen gegen den jetzigen Bezirksliga-Spitzenreiter Lindenberg offenbar gut verdaut. Denn am Sonntag gewannen die Schützlinge von Trainer Charly Schönberger in Wörishofen gegen die 1b Vertretung der Wölfe mit 5:3. Ausschlaggeben dafür war unter anderem ein bärenstarker Alexander Oertel im ESV-Tor, der seine Vorderleute immer wieder vor Gegentoren bewahrte. So hatte der Blitzstart der Buchloer, die nach 33 Sekunden durch Sylvan Rentel in Führung gehen konnten, auch nach dem ersten Drittel bestand. Im Mitteldrittel dauerte es dann ebenfalls nur gut eine Minute, ehe die Piraten ihre Führung weiter ausbauen konnten. Dieses Mal war Tobias Treichl erfolgreich. Als Marco Göttle sogar das 3:0 nachlegte, schien die Partie bereits frühzeitig entschieden, zumal Schlussmann Oertel zuvor auch noch einen Penalty entschärfen konnte. Aber die Gastgeber aus der Kurstadt verkürzten mit zwei ganz schnellen Toren auf 3:2. Alexander Singer sorgte mit dem 4:2 dann aber wieder für etwas mehr Beruhigung auf Seiten der Rot-Weißen. Doch auch dieses Tor verkürzten die Wörishofer noch vor der zweiten Pause. Mit einem denkbar knappen 4:3 Vorsprung ging es also in den Schlussabschnitt. Dort fielen trotz einiger Überzahlspiele auf beiden Seiten lange keine Tore, da beide Torhüter wachsam blieben. Schließlich markierte erneut Alexander Singer mit dem 5:3 Endstand rund drei Minuten vor dem Abpfiff die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Piraten.
Am kommenden Freitag treffen die Buchloer dann ab 19.45 Uhr zu Hause auf die SG Senden/Ulm, ehe es zwei Tage später am Sonntag in Türkheim zum Nachbarschaftsderby kommt (16.30 Uhr).

Torschützen für die Youngpirates: Alexander Singer (2), Sylvan Rentel, Tobias Treichl, Marco Göttle
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer (3), Marco Göttle




Youngpirates erleiden Déjà-vu

Youngpirates/LL - SG Lindenberg/Lindau  4:6

Die Spielgemeinschaft Buchloe/Landsberg hat in der Bezirksliga am Sonntag auch das Rückspiel gegen die SG Lindenberg/Lindau mit 4:6 verloren. Der Spielverlauf glich dabei fast komplett dem Geschehen vor einer Woche, als man am Bodensee mit 3:5 den Kürzeren zog. Denn auch dieses Mal gerieten die Mannen von Trainer Charly Schönberger zunächst nach einem verschlafenen Beginn deutlich in Rückstand, ehe man eine Aufholjagd starten konnte. Doch erneut blieb diese schlussendlich erfolglos. Schon nach dem Auftaktabschnitt hatten die mit einigen ehemaligen Bayernligaspielern besetzten Gäste mit 0:2 in Front gelegen. Im zweiten Durchgang baute der bislang ungeschlagene Tabellenzweite seinen Vorsprung dann bis zur 27. Minute gar auf 0:4 aus. Wie schon vorige Woche ergaben sich die Buchloer aber nicht kampflos ihrem Schicksal und verkürzten mit einem Doppelschlag durch Sylvan Rentel und Tobias Treichel auf 2:4. Allerdings trafen auch die Lindenberger vor der zweiten Pause noch einmal, sodass die Hausherren mit einem Drei-Tore-Rückstand ins finale Drittel gegen mussten. Dort brachte Routinier Peter Vrbas die Freibeuter mit seinem Tor schnell wieder zurück ins Spiel. Und nachdem ESV-Keeper Michèle Fuhrmann auch noch einen Penalty entschärfen konnte, wuchs die Zuversicht nochmals. Mit dem 3:6 nach 52 Minuten sorgten die Gäste aber schließlich für lange Gesichter im Buchloer Lager. Denn mehr als das 4:6 durch Lucas Ruf gelang den Piraten nicht mehr, weshalb man gegen den Favoriten trotz erneut respektabler Leistung ohne Punkte da stand.
Die Youngpirates rutschen dadurch auf Rang 5 ab und reisen am kommenden Sonntag zum Tabellennachbarn nach Bad Wörishofen (17 Uhr). Die 1b Vertretung der Wölfe konnte man vor rund zwei Wochen zu Hause zwar mit 8:4 besiegen, doch mit Siegen über die stark eingeschätzten Lechbrucker und über den bisher souveränen Spitzenreiter HC Maustadt sorgten die Kurstädter zuletzt für mächtig Aufsehen.

Torschützen für die Youngpirates: Sylvan Rentel, Tobias Treichel, Peter Vrbas, Lucas Ruf
Assists für die Youngpirates: Marco Göttle, Tim Ott, Peter Vrbas, Jakob Schwarzfischer, Simon Seitz, Florian Knöferl




Youngpirates ziehen sich achtbar aus der Affäre

SG Lindenberg/Lindau - Youngpirates/LL  5:3

Eine 3:5 Niederlage mussten Youngpirates bei der SG Lindenberg/Lindau hinnehmen. Trotz der zweiten Saisonniederlage präsentierte man sich beim Favoriten aber mit einer ordentlichen Leistung. Ein verkorkstes erstes Drittel verhinderte allerdings dennoch einen möglichen Punktgewinn. Denn nach 20 Minuten lagen die Buchloer schon mit 0:3 im Hintertreffen. Und auch das Mitteldrittel schien zunächst nicht nach Plan zu laufen, da auch hier nur den Gastgebern ein Torerfolg zum 0:4 gelang. Doch die Buchloer gaben sich noch nicht auf und ließen sich auch durch das Ausscheiden von Benedikt Scheitle, der nach einem Check gegen den Kopf vorzeitig zum Duschen musste, nicht aus der Ruhe bringen. Die verbliebenen 13 Feldspieler überstanden nämlich zu Beginn des letzten Durchgangs die fünfminütige Unterzahl zunächst schadlos und verkürzten wenig später durch Marco Göttle auf 1:4. Als Lucas Ruf knapp vier Minuten vor dem Ende die Youngpirates mit seinem Tor zum 2:4 noch näher heran brachte, keimte erst recht noch einmal Hoffnung auf. Doch schnell war diese verflogen, da den Hausherren wenige Augenblicke später das vorentscheidende 2:5 gelang. Der Treffer von Tim Ott zum 3:5 Endstand kam in der Schlussminute somit zu spät.
Dennoch bleiben die Buchloer vorerst auf Rang drei der Bezirksligatabelle. Und am nächsten Sonntag besteht bereits die Möglichkeit zur Revanche, da man ab 17 Uhr zu Hause die SG Lindenberg/Lindau bereits zum Rückspiel erwartet.

Torschützen für die Youngpirates: Marco Göttle, Lucas Ruf, Tim Ott
Assists für die Youngpirates:
Lucas Ruf, Tim Ott




Heimpremiere geglückt

Youngpirates/LL - EV Bad Wörishofen 1b  8:4

Die Spielgemeinschaft der Youngpirates/Landsberg hat nach dem Auswärtssieg in Senden auch das erste Heimspiel der noch jungen Bezirksligasaison gewonnen. Gegen die 1b Vertretung des EV Bad Wörishofen gewannen die Buchloer am Ende klar mit 8:4. Grundstein für den zweiten Sieg im dritten Pflichtspiel war ein bärenstarkes erstes Drittel, dass die Hausherren mit 5:1 für sich entschieden. Dabei waren es die Gäste aus der Kurstadt, die nach 70 Sekunden mit einem Blitzstart mit 0:1 in Führung gingen. Doch die Youngpirates zeigten sich nicht großartig geschockt und glichen nur gute zwei Minuten später durch Tobias Treichl aus. Und nach elf Minuten schraubte man den Spielstand mit einem Vierfachschlag binnen gerade einmal 118 Sekunden auf 5:1 in die Höhe. Jakob Schwarzfischer, Peter Vrbas, Tim Ott und Michael Gschwill hießen die Torschützen die für die beruhigende Pausenführung sorgten. Im Mitteldrittel verkürzten die Gäste zunächst auf 5:3, ehe erneut Peter Vrbas traf. Und im letzten Durchgang ließen sich die Piraten die Butter dann nicht mehr vom Brot nehmen. Die beiden Jugendspieler Lenonard Gutsche und Markus Güßbacher stellten in der fairen Partie den Endstand zum 8:4 her.
Nächstes Wochenende wartet mit dem Auswärtsspiel am Sonntag ab 17.30 Uhr bei der SG Lindeberg/Lindau ein nächster echter Prüfstein auf die Rot-Weißen.

Torschützen für die Youngpirates: Peter Vrbas (2), Tobias Treichl, Jakob Schwarzfischer, Tim Ott, Michael Gschwill, Markus Güßbacher, Leonard Gutsche
Assists für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer(2), Tobias Treichl (2), Michael Gschwill, Leonard Gutsche, Markus Güßbacher, Marco Göttle, Tim Ott, Peter Vrbas




Youngpirates holen ersten Saisonsieg

SG Senden/Ulm - Youngpirates/LL  1:5

Einen ungefährdeten 5:1 Auswärtserfolg sicherten sich die Youngpirates am Samstagabend gegen die SG Senden/Ulm. Und dass, obwohl Trainer Charly Schönberger nur elf Feldspieler aufbieten konnte. Doch nach genau zehn Minuten brachte Tim Ott die Piraten in doppelter Unterzahl Front. Weitere Tore fielen im Anschluss nicht mehr. Im zweiten Durchgang war es dann erneut Ott, der den Vorsprung auf Zuspiel von Jakob Schwarzfischer auf 2:0 ausbaute. Dieses Mal waren die Buchloer in Überzahl (24.). Auch durch den Anschlusstreffer der Gastgeber (29.) ließen sich die Rot-Weißen nicht aus der Ruhe bringen. Denn Jakob Schwarzfischer stellte noch vor der zweiten Pause den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Im Schlussdrittel durften die Buchloer nach einer Spieldauerstrafe gegen die Hausherren anfangs fünf Minuten in Überzahl agieren. Doch zunächst verpasste man eine mögliche Vorentscheidung. Erst als die SG Senden/Ulm wieder komplett war, machten die Piraten mit einem Doppelschlag alles klar und den Sack vorzeitig zu. Simon Seitz und der dritte Treffer von Tim Ott sorgten für den 5:1 Endstand.
Am nächsten Freitag steht dann der erste Auftritt in der heimischen Sparkassenarena auf dem Programm. Ab 19:45 Uhr ist die 1b Vertretung der Wörishofer Wölfe zu Gast.

Torschützen für die Youngpirates: Tim Ott (3), Jakob Schwarzfischer, Simon Seitz
Assists für die Youngpirates: Simon Kirchdorfer (2), Jakob Schwarzfischer, Benedikt Scheitle, Michael Geschwill




Knappe Niederlage zum Auftakt

EV Königsbrunn – Youngpirates/LL  5:4

Mit einer hauchdünnen Niederlage sind die Youngpirates in die neue Bezirksligasaison gestartet. Zum Auftakt verlor das Team von Charly Schönberger denkbar knapp mit 4:5 in Königsbrunn. Mit ein Grund für die Auftaktpleite war unter anderem ein verschlafenes erstes Drittel. So musste der Buchloer Keeper Alexander Oertel gleich zweimal hinter sich greifen (8./19.), während man auf der Gegenseite keinen eigenen Treffer erzielen konnte. Dementsprechend ging es mit einem 0:2 Rückstand ins Mitteldrittel, in dem sich die Buchloer Spielgemeinschaft aber wieder zurückkämpfte. Tim Ott besorgte nach rund 29 Minuten den 1:2 Anschlusstreffer. Und es sollte noch besser kommen, da rund sechs Minuten später in Überzahl sogar der Ausgleich fiel. Torschütze war abermals Tim Ott. Im Schlussabschnitt gerieten die Jungpiraten dann aber erneut in Rückstand, als die Gastgeber nach 47 Minuten das 2:3 erzielten. Doch die Buchloer fighteten weiter und  belohnten sich durch Michael Gschwill mit dem neuerlichen Ausgleich. Doch mit einem Doppelschlag der Königsbrunner geriet ein Punktgewinn für den ESV in weite Ferne. Zwar gaben die Buchloer alles, doch mehr als das 4:5 Sekunden vor dem Ende durch den Hattrick von Tim Ott glückte nicht mehr. Und so mussten die Youngpirates am Ende ohne Zählbares wieder die Heimreise antreten.
Kommenden Samstag reist die SG Buchloe/Landsberg dann ab 20 Uhr zur Spielgemeinschaft Senden/Ulm.

Torschützen für die Youngpirates: Tim Ott (3), Michael Gschwill
Assists für die Youngpirates: Leonard Gutsche (2), Simon Seitz, Lucas Ruf, Alexander Wandinger

 

 

 

Youngpirates schlagen sich wacker gegen Landesligisten

Youngpirates/LL – EV Fürstenfeldbruck  3:6

Im letzten Vorbereitungsspiel hatten die Youngpirates den EV Fürstenfeldbruck zu Gast, nach dem klaren Erfolg über die 1b dieses Mal die 1. Mannschaft. Gegen den Landesligisten verlor die Truppe von Trainer Charly Schönberger zwar mit 3:6, doch das Ergebnis ist gegen den ligahöheren Gegner durchaus respektabel. Die Gäste gingen im ersten Drittel nach rund 10 Minuten in Front. Doch die Buchloer hielten dagegen und überstanden in der Folge auch eine doppelte Unterzahl schadlos. Sekunden vor der Pause fiel aber doch noch das 0:2. Und auch im zweiten Abschnitt dauerte es nur wenige Sekunden, ehe Torwart Michèle Fuhrmann zum dritten Mal hinter sich greifen musste. Als dann drei Minuten später gar das 0:4 fiel, meinten viele, dass es nun ein deutliches Ergebnis geben könnte. Doch nach knapp 30 Minuten netzte Lucas Ruf auf Zuspiel von Tobias Treichl und Jakob Schwarzfischer zum Anschlusstreffer ein. Und noch vor der zweiten Pause verkürzte Jakob Schwarzfischer auf 2:4. Im Schlussabschnitt durchbrachen die Gäste mit dem 2:5 aber recht schnell die aufkeimende Hoffnung auf eine Aufholjagd, als nach 43 Minuten der neu gekommene Jugend-Tormann Fabian Strobel geschlagen war. Doch die Piraten fighteten weiter und kamen durch Marvin Kelm noch einmal auf 3:5 heran. Doch mehr sollte nicht mehr gelingen. Stattdessen machten die Fürstenfeldbrucker mit dem 3:6 dreieinhalb Minuten vor dem Ende alles klar.
Kommenden Freitag starten die Youngpirates/LL dann in die Punkterunde der Bezirksliga, wenn es ab 20 Uhr zum EV Königsbrunn geht.

Torschützen für die Youngpirates: Lucas Ruf, Jakob Schwarzfischer, Marvin Kelm
Assists für die Youngpirates
: Jakob Schwarzfischer, Tobias Treichl, Marco Göttle, Peter Vrbas

 

 

 

Erster Sieg in der Vorbereitung

Youngpirates/LL - EV Fürstenfeldbruck 1b  7:1

Nachdem die neugebildete Spielgemeinschaft der Youngpirates mit dem HC Landsberg im ersten Testspiel gegen die 1b Vertretung des ESC Geretsried noch mit 2:6 den Kürzeren zog, machten es die Jungpiraten im zweiten Spiel besser. Zu Gast war die zweite Mannschaft aus Fürstenfeldbruck, die souverän mit 7:1 besiegt wurde. Schon nach dem Startdrittel führten die Buchloer durch die Tore der beiden Jungspieler Alexander Wandinger (2) und  Markus Güßbacher mit 3:1.Kapitän Christian Schwarz legte dann nach rund 26 Minuten den nächsten Treffer nach. Als dann auch Markus Güßbacher noch vor der zweiten Pause sein zweiter Treffer gelang, schien die fair geführte Partie bereits entschieden. Und in der Tat ließen die Buchloer in der Folge nichts mehr anbrennen, da Torwart Alexander Oertel nicht mehr hinter sich greifen musste. Stattdessen sorgte Jakob Schwarzfischer mit einem Doppelschlag binnen 38 Sekunden für den deutlichen 7:1 Endstand.
 Bevor die Punkterunde in der Bezirksliga dann am 14. Oktober mit einem Auswärtsspiel beim EV Königsbrunn beginnt, testet die Mannschaft von Trainer Charly Schönberger noch ein weiteres Mal zu Hause. Am nächsten Samstag (8.10.) ist ab 18 Uhr dieses Mal die 1. Mannschaft des EV Fürstenfeldbruck in der Buchloer Eishalle zu Gast.

Torschützen für die Youngpirates: Jakob Schwarzfischer (2), Markus Güßbacher (2), Alexander Wandinger (2), Christian Schwarz
Assists für die Youngpirates: Alexander Singer (2), Florian Knöferl (2), Alexander Wandinger, Markus Güßbacher

 

 

 

Youngpirates bilden Spielgemeinschaft mit Landsberg

Die Youngpirates werden in der diesjährigen Bezirksligasaison eine Spielgemeinschaft mit dem HC Landsberg bilden. Trainiert wird die Mannschaft dabei weiterhin vom bisherigen Buchloer 1b Coach Charly Schönberger. Auch heuer setzt man wieder vermehrt auf junge Spieler, die im Seniorenbereich die ersten Erfahrungen sammeln sollen. All Heimspiele finden dabei in der Buchloer Sparkassenarena statt.

 

Zusätzliche Informationen